Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Stationenweg: Auf dem Weg zu Ostern (Vineyard)

März 28 @ 8:00 - April 5 @ 21:00

Beitrag der Vineyard Liestal

Was ist, 
wenn man sich nicht mehr bewegt?
Gnadenlos in der Tat
Bequem und gepflegt
Beängstigt, wo finde ich wieder Zuversicht?
Verraten, wo finde ich wieder Vertrauen?
Gefangen genommen, wo finde ich Freiheit?
Schockiert, wo finde ich wieder Frieden?
Abgelehnt, wo finde ich wieder Akzeptanz?
Verlassen, wo finde ich Zuverlässigkeit?
Verurteilt, wo finde ich Erbarmen?
In der Tat gnadenlos, aber trostlos?
Was ist, 
wenn man sich nicht mehr bewegt?

Text: Ashleen Wartenweiler
Gesprochen von Lena Maria Graber
Cello: Eliane Bachmann

«Zwischen Stühlen und Bänken»
In Zeiten von Corona, in denen es gilt Abstand zu halten, die Besucherzahlen beschränkt werden, stapeln sich Kirchenstühle und Bänke in den Ecken und Depots der Gotteshäuser oder sie fungieren bestenfalls als Platzhalter für Leerstellen. Dieses funktionslos gewordene kirchliche Mobiliar fügt der Künstler Bryan Haab ortsspezifisch immer wieder neu zu einer Assemblage zusammen.

Die Installation wirkt auf den ersten Blick chaotisch. Das Durcheinander von schrägen und auf den Kopf gestellten Sitzflächen verwirrt und verunsichert. Wie fragil oder stabil ist dieses Konglomerat aus Holz und Stahl? Was wirkt der Schwerkraft und somit dem Zusammensturz entgegen? Welche Schrauben und Nägel müssen gesetzt werden, damit nicht alles ins Rutschen gerät? Nichts scheint hier endgültig und festgefügt. Alles kann, ja muss sich jederzeit wieder verändern lassen.

Der Besucher befindet sich de facto zwischen Stühlen und Bänken. Ein einfaches «Platznehmen» ist hier nicht mehr möglich. Man muss aktiv werden, sich bewegen, die Installation umkreisen. Lässt man sich darauf ein, werden neue Verbindungen sichtbar, öffnen sich in dem scheinbar wirren Ineinandergreifen von Kirchenbänken und Stühlen neue Durchblicke und Ausblicke.

Bryan Haabs Arbeit ermutigt den Betrachter zum kreativen Umgang mit Krisen, in dem sie Bestehendes transformiert und neue Perspektiven schafft.

 

Auf dem Weg zu Ostern
Ökumenischer Stationenweg durch Liestal
In der Woche vor Ostern erleben Interessierte an sieben Stationen mit verschiedenen Sinnen Begebenheiten aus dem Leben Jesu, die sich in der Woche vor Ostern zugetragen haben. An den Stationen kommen die BesucherInnen in Kontakt mit wichtigen Lebensthemen, bei denen sich eine Auseinandersetzung lohnt. Vom Palmsonntag, 28. März bis am Ostermontag, 5. April 2021 führt dieser Stationenweg von der Bruder-Klaus-Kirche zur BewegungPlus und weiter über die evangelisch-methodistische Kirche, Vineyard und Chrischona zur Heilsarmee und endet bei der reformierten Kirche mitten im Stedtli*. Der Weg ist so angelegt, dass er von 8 bis 21 Uhr begangen werden kann. Die meisten Stationen werden draussen vor den Gebäuden zugänglich sein. Es ist möglich, den Weg alleine oder in kleinen Gruppen zu gehen. Dadurch können die Massnahmen zur Einschränkung der Pandemie eingehalten werden. Sie können den ganzen Weg auf einmal gehen, sofern genügend Zeit vorhanden ist (ca. 2 Stunden), oder aufgeteilt auf verschiedene Tage. Der Weg ist auch als Handy-Schnitzeljagd mit Quizfragen eingerichtet. Einfach die App „Actionbound“ herunterladen und den Trail „Stationenweg Ostern“ suchen.
Ein Angebot des runden Tischs der Kirchen Liestals RTKL.
* Wegbeschreibungen liegen bei den Stationen auf.

 

Details

Beginn:
März 28 @ 8:00
Ende:
April 5 @ 21:00

Veranstalter

Kirchen von Liestal

Veranstaltungsort

Vineyard Liestal
Benzburweg 30a
Liestal, 4410 Switzerland
+ Google Karte